Die Modul-Schläuche

Die Herzstücke des MOBILDEICHes

haben einen Durchmesser von 45cm bis 3,5m und sind aus sehr robustem PVC-beschichtetem Polyestergewebe hergestellt.

Bei der Herstellung der MOBILDEICH-Module werden zwei oder drei Schläuche passgenau in ein kräftiges Netz hinein geflochten.

Dabei gibt es keine Verbindung zwischen den Schläuchen und dem Netz.

Jeder Schlauch steckt wie eine Salami in der Netzhülle und kann sich örtlich verschieben und verdrehen, aber nicht aus der Netzhülle heraus.


Genau das ist gewollt und von grosser Bedeutung für die erfolgreiche Deich-Statik!

Durch die Möglichkeit des gegenseitigen Verschiebens der Schläuche in der Netzhülle,
passt sich ein MOBILDEICH
perfekt an ALLE Radien und Geländesprünge an und
kann schon DIREKT beim Ausrollen mit Wasser befüllt werden.

Liegt ein Schlauch beim Ausrollen verdreht, so wird sich dieser bei unseren MOBILDEICHen trotz schwerer Wasserfüllung mit wachsendem Innendruck örtlich

gerade ziehen oder eine Falte bilden. Dabei presst sich der Schlauch ganz leicht von innen in die Netzhülle und

es werden KEINE Zwangskräfte in der Schlauchhülle geweckt:

Das ist hervorragend für die STANDSICHERHEIT!

Es ist der Grund, warum MOBILDEICHe beim Aufbau auch DIREKT mit Wasser gefüllt werden. Sie sparen viele Arbeitsschritte und damit Energie und wertvolle Zeit.

Wir verbinden bereits im Werk die Schläuche mit der stabilen Netzhülle,

um die höchste Sicherheit für Ihren Flutschutz zu erreichen!

Unsere flächig verbundenen Schläuche ermöglichen grosse Stauhöhen bis 3m

und dazu noch

Sicherheitsreserven zum Schutz vor Treibgutanprall, Wellenschlag und rauhem Gelände!

Ihre Sicherheit mit MOBILDEICHen ist immer konstant hoch

 

Jede Modulgrösse ist so robust wie nötig und so leicht wie möglich!

 

Die Zugkraft in wassergefüllten Schläuchen wächst mit dem Durchmesser:

Darum optimieren wir die Materialstärke für jeden Durchmesser einzeln und verwenden Planenmaterial mit einem Flächengewicht zwischen 680g/m2 und 1650g/m2.

Wie sieht der MOBILDEICH-Schlauch OHNE Netzhülle aus?
Vor dem Einknüpfen im Werk:

Zusammen mit der hohen Qualität des Materials sind dies entscheidene Arbeitsschritte, die zur Mobildeich-Robustheit führen

 

Jeder Schlauch ist aussen perfekt glatt und wird vor dem Zusammenbau der Module mit 0,2 bar Druck geprüft.

Im nächsten Schritt wird die Netzhülle mit exaktem Untermaß um die Schläuche herum geflochten.

Danach wird das Gesamtpaket nochmals mit definiertem Druck aufgeblasen, um die Netzhülle vorzurecken.

Dies geschieht mit jeder neuen Mobildeich Baugröße, damit Sie sich immer auf Ihren Mobildeich verlassen können.

 

 

73 m3 Wasser

wurden in diesen Testschlauch mit 3,50 m Durchmesser gepumpt um die Schnittmuster der Bauform vor der Serienfertigung zu testen.