Die patentierte Netzhülle

Die stabile, hochfeste MOBILDEICH-Netzhülle macht einen entscheidenden Sicherheits-Unterschied

 

Sie umhüllt die Schläuche und wird durch den Wasserdruck in den Schläuchen vorgespannt. Es entsteht ein stabiles statisches System.

Äussere Kräfte, wie Wasserdruck und Treibgutanprall, werden mit dieser MOBILDEICH-Technik

erfolgreich in den Boden geleitet.

Mit der MOBILDEICH-Netzhülle sind auch die inneren Kräfte zwischen den wassergefüllten Schläuchen kein Problem mehr.

Bei Systemen OHNE Netzhülle

 

werden diese Kräfte über Schweissnähte zwischen den Schläuchen oder über einzelne Gurte in die Schlauchhülle selbst eingeleitet, was eine grosse Schwachstelle für diese Systeme bedeutet. Systeme OHNE Netzhülle müssen VORAB mit Luft befüllt werden, damit die Module eine Chance haben, gerade und faltenfrei zu liegen, bevor das schwere Wasser eingefüllt werden kann.


Diese Unsicherheiten haben MOBILDEICHe MIT Ihrer NETZHÜLLE zum Glück nicht!

Gut zu wissen:

 

Die MOBILDEICH-Netzhülle wird für die angreifenden Kräfte bei jeder Modulgröße individuell bemessen.

  • Sie überträgt bei MD45-2 Modulen Zugkräfte bis zu 2 t/m in Längs- und Querrichtung.

  • Bei MD 350-2 Modulen überträgt die Netzhülle bereits 7to/m Zugkraft in Längs- und Querrichtung.

  • Ein MD350-2 Modul kann 160to Zug (das Gewicht von 4 vollen Sattelzügen!!) in Längsrichtung übertragen.

UNSEREN KUNDEN LEGEN GROSSEN WERT AUF ALLE MOBILDEICH-SICHERHEITS-KOMPONENTEN, DA SIE UM DIE KRAFT DES WASSERS WISSEN !

Die MOBILDEICH-Schutzwall-Strecke wirkt wie ein durchgehender Deich

Bei einem Treibgutanprall ist die Nahtstelle zwischen zwei Schutzdeich-Modulen
gleichwertig stabil wie bei einem durchgehenden Deich!

 

  • Zwischen den Modulen einer beliebig langen Deichstrecke, können die Netzhüllen schnell und einfach mit einem Seil verbunden werden (dies ist optional und eine weitere Sicherheit!).

  • Auch diese Nahtstelle wird durch den Wasserdruck in den Schläuchen vorgespannt, so dass die Storz Verbindungsstutzen komplett in der verbundenen Netzhülle verschwinden, wenn die Module befüllt sind.

Mit dieser Technik entsteht die einzigartige Mobildeich-Robustheit und Sicherheit,

die uns zum Marktführer an Baustellen gemacht hat,

an denen Wassermassen bis 3m Höhe über Monate hinweg zurückgehalten werden,

während daneben Menschen und Bagger arbeiten.

Es gibt weitere gute Gründe in MOBILDEICH-Sicherheit zu investieren!

 

Ein MOBILDEICH lässt sich schon mit Wasser befüllen, während er ausgerollt wird und kann sogar durch stehendes und fliessendes Wasser hindurch aufgebaut werden.

Dank der Netzhülle!

MOBILDEICH schafft damit Starkregen-Lösungen!

EIN KLARER VORTEIL IM FLUTSCHUTZ!


Im Baustellenbereich rollen wir den MOBILDEICH im bis zu 3m tiefen Wasser aus

und halten dann einen Teil des Gewässers über Monate hinweg trocken!

Auch das schafft die MOBILDEICH-Dichtungsplane mit Leichtigkeit!

Die Netzhülle im Einsatz

Modulverbindung vor dem Befüllen

 

Für das Verbinden der Storz-Anschlüsse und das Zusammenknoten zweier MD60 Module

braucht eine Person nur 3 min.

Modulverbindung nach dem Befüllen

 

Die Storz-Anschlüsse sind komplett von den Schläuchen und der Netzhülle verdeckt.

Die Verbindung ist absolut gleichwertig wie ein durchgehender Schutzwall!

Wie eine Schneekette

 


Die Netzhülle ist im Einsatz tief in den Sand eingesunken und sorgt so für beste Traktion auf allen Untergründen.

Auf Asphalt schützt das Netz vor Schleifspuren im Schlauch.

Aufbau im fliessenden Wasser

 

In der Netzhülle können sich die Schläuche frei bewegen.
Dadurch kann der Mobildeich OHNE vorherige Luftbefüllung

  • direkt von der Rolle mit Wasser befüllt werden und
  • direkt in fliessende Gewässer hinein aufgebaut werden.
Grosse Module - stabiles Netz

 

Die Netzhülle hält sogar MD350-2 Module, die 7m breit sind und pro Meter Länge 19 to wiegen, sicher zusammen.

In diesen 75m langen Modulen sind 1440 to Wasser enthalten.

Mobildeich XXL: Knicke sind KEIN Problem


auch wenn im Kurven- und Knickbereich grosse Kräfte zwischen den hunderte Tonnen schweren Schläuchen entstehen.

MOBILDEICHe machen Dank der Netzhülle alles mit!

Wie man ihn bettet, so liegt er



sicher und Monate lang.

Grobe Wasserbausteine als Untergrund sind für MOBILDEICHe KEINE Herausforderung!

Wo gehobelt wird fallen Späne, na und...


Betonanhaftungen am Netz sind im Baubetrieb möglich und müssen mit dem Hammer entfernt werden.

Sie stören den robusten Mobildeich aber überhaupt nicht in seiner Wirksamkeit!

Im Katastrophenschutz bietet Ihnen unsere Expertise und die Leistungsfähigkeit des MOBILDEICHes im Baustellenbereich weitere Chancen:

 

  • Sie können bei Starkregen noch aufbauen,

  • wenn das Wasser bereits 20cm tief die Strasse hinab läuft,

  • um das Wasser umzuleiten oder aufzustauen.

Auch bei Wandanschlüssen bleibt die Stabilität Dank der Netzhülle unverändert hoch,

da unsere Modul-Enden nicht versetzt sind und beide Schläuche bis an die Wand geführt werden können.

So sind MOBILDEICHe auf allen Untergründen sicher einsetzbar!

Die Netzmaschen der MD-Netzhülle leiten alle auftretenden Kräfte wie eine Schneekette sicher in den Untergrund.

Glatte Materialien anderer Systeme haben besonders auf rutschigen Böden oder Eis eine erheblich geringere Kraftübertragung!

 
Lesen Sie MEHR zu der Bedeutung der robusten Dichtungsplane
Gewebverstärkt, reissfest und immer wieder verwendbar!